Streethockey – back to the roots

(2 likes)
Loading...

Streethockey hat in Chur eine lange Tradition und ist nicht nur Wegbereiter für erfolgreiche Karrieren im Eis- und Unihockey sondern fördert auch das soziale Leben in einem Quartier. Es sollte deshalb wichtig sein, diese Form des «Strassensports» weiter zu unterstützen.

Chur kann auf eine stolze Geschichte im Eis- und Unihockey zurückblicken und verfügt mit Piranha Chur wohl das beste Damen-Unihockeyteam der Schweiz. Eishockey war schon früh ein Bestandteil der Stadt Chur. Gleiches gilt für’s Unihockey. Dieses fand in der Alpenstadt sogar seine Geburtswiege in der Schweiz. Beide Sportarten werden hauptsächlich in der kälteren Jahreszeit gespielt. Daher suchten die Spielerinnen und Spieler eine Alternative im Sommer. Oftmals sah man auf dem grossen Parkplatz an der Wiesentalstrasse am Sonntag gemischte Gruppen auf Inline-Skates, welche mit improvisierten Toren aus Einkaufswagen gegen einander antraten. Die Freude über die Aktivität auf dem Gelände hielt sich wohl beim Eigentümer in Grenzen, ebenso bei den Nachbarn im Wohnquartier. Warum also nicht ein Platz für das Quartierhockey an einem Ort schaffen, an welchem keine Nachbarn oder Eigentümer gestört werden? Die Infrastruktur eines kleinen Spielfeldes kann vielseitig genutzt werden und dies rund um die Uhr. Eine fixierte Installation der Tore und die Ausstattung mit Sitzbänken rund um das freie Spielfeld können zur Belebung eines Quartieres beitragen und bieten eine attraktive Freizeitbeschäftigung für die Jugendlichen der Stadt Chur.

 

Lizenz
Creative Commons Lizenzvertrag

Projekt Details

Idee

Dario Decasper

Projekt Datum

21.05.2018

Projekt Standort

Chur, allgemein

No Comments

Leave a Reply